....wie sieht so ein Training aus ?

im 1.Termin/ Kennlern-Termin geht es nur um Sie!

Zeit für Ihre Erkrankungen, Beschwerden...Kranken-Geschichte, Fragen....

wir testen über Beweglichkeittest, finden und reaktivieren 1. mögliche Blockaden.

Hier geht es um Beckenschiefstand und die Ausrichtung der waagerechten und senkrechten Körperachsen.  Steht Ihr Becken nicht gerade gibt es permanent Ausgleichbewegungen in Ihrem Körper. Sie würden Ihr Haus auch auf einer geraden Bodenplatten bauen ??

Dann sehen Sie wie wichtig dieser Schritt ist! Wie dreht sich Ihre Wirbelsäule? Nach rechts - nach links?

Mögliche Folgen sehen Sie auf der Abbildung oben. Der 2. Brustwirbel hat zB. Einfluss auf unser Herz- Kreislauf. Durch diese Ausrichtung lassen sich oft schon einige Beschwerden beseitigen, denn der 1. Schritt zur Gesundheit besteht darin, die freie Beweglichkeit des Beckens und der Wirbelsäule, dies ist auch wichtig für ein gut funktionierendes  Nervensystem.

Foto:  Beinlängenausgleich und Rotation der Wirbelsäule


anschließend erfolgt eine entspannte Nachruhe!


im 2. und weiteren Trainingsschritten testen wir unter Belastung in welchem System Ihr Körper blockiert und wo dort die Blockaden zu finden sind. Ursachen beheben!

Mögliche Blockaden sind im Muskel- Bewegungssystem * im Nervensystem, welches auch Bewegungsabläufe steuert * oder im Organsystem zu finden.


Nun folgt wieder das Lösen  und re aktivieren. Anschließend genießen Sie wieder die Nachruhe.

 

Nach jedem Behandlungsschritt des Lösens haben Sie die Möglichkeit ein Heimtraining durchzuführen, um täglich Ihre Zellen zu unterstützen und durch Training zu stärken.

Sie bekommen Ihren persönlichen Zell-Trainings-Plan und können dies leicht in Ihren Alltag integrieren.



Systematisch....Schritt für Schritt können wir Ihre Baustellen angehen, Blockaden finden und lösen und Zellen in ihrer Arbeit stärken. 

Was ist Ihr Ziel? Was würden Sie wieder tun können?

Ihr Ziel ist Ihr Motor und ich bin gern Ihr Trainer!